Autor: warnlika

Rashid aus Damaskus

„Ich wollte schon immer die Welt sehen. Aber nicht als Flüchtling, sondern als Tourist, als Mensch.“

GO WEST – Fluchtgeschichten – Folge 8

Rashid (28 Jahre) spricht von seiner Idee der Integration. Und er erzählt von einer goldenen Münze, die als Glücksbringer seinen Weg nach Deutschland begleiten sollte, aber es kam anders. – Nun ist er seit viereinhalb Jahren in Berlin, hat die Münze zurück bekommen und seinen Vater wieder getroffen.

Halgord aus Kirkuk

„Viele Flüchtlinge wollen in Europa einfach einen neuen Weg finden und in Freiheit leben .“

GO WEST – Fluchtgeschichten – Folge 7

Halgord (33 Jahre) kommt aus dem Nordirak und hatte immer Pläne. Seine Eltern haben seinen Plan, nach Deutschland zu gehen, verstehen können. Er kam allein und wünscht sich in der Zukunft einen deutschen Pass.

Hala aus Aleppo

„Ich bin eine ganz normale Person.“

GO WEST – Fluchtgeschichten – Folge 6

Hala (36) war schwanger mit Zwillingen und hatte zwei Jungen, als sie sich 2015 gemeinsam mit ihrem Mann zur Flucht nach Europa entschied. Sie spricht über ihre Erwartungen an Deutschland und ihre Erfahrungen damit, über Kopftuch und ihren Kopf voller Ideen für die Zukunft.

Lana aus Damaskus

„Die Sterne sind so wie meine Zukunft. Sie sind weit entfernt, aber sie leuchten.“

GO WEST – Fluchtgeschichten – Folge 1

Lana (17 Jahre) erzählt vom Alltag in ihrer Heimat Syrien, vom Chipsessen mit Freunden, über Glücksbringer und warum sie mit den Sternen spricht. Die Familienzusammenführung brachte sie 2016 nach Deutschland.

Hussein aus Herat

„Die Zukunft meiner Kinder ist meine Aufgabe.“

GO WEST – Fluchtgeschichten – Folge 2

Hussein (42 Jahre) ist Familienvater und lebt mit seiner Frau und 3 Kindern seit 2015 in Deutschland. Er hatte in Afghanistan eine eigene Schneiderei und spricht von seinen Plänen für die Zukunft in Berlin.

Matin aus Balkh

„In Deutschland ist alles gut. Wir sind glücklich.“

GO WEST – Fluchtgeschichten – Folge 3

Matin (34 Jahre) hat sich 2015 mit seiner Frau und zwei kleinen Kindern auf den Weg gemacht von Afghanistan nach Deutschland. Das dritte Kind wurde in Berlin geboren. Er erzählt, warum er in Deutschland glücklich ist.

Parvana aus Sumqayıt

„In Deutschland bin ich stark. In meiner Heimat Aserbaidschan fühlte ich mich schwach.“

GO WEST – Fluchtgeschichten – Folge 4

Parvana (29 Jahre) spricht von Freiheit und Unfreiheit, was von Frauen in ihrer Heimat erwartet wird, besonders wenn sie ohne Mann sind, so wie sie, seit ihr Ehemann starb. Sie ist gemeinsam mit ihrem 6-jährigen Sohn nach Deutschland gekommen, um selbständig zu leben.

Ali aus Sulamaniy

„Ich wollte nach Deutschland zu Mamma Merkel.“

GO WEST – Fluchtgeschichten – Folge 5

Auch Ali (29) ist seit 3 Jahren in Deutschland. Er ist allein gekommen und erzählt von freundlichen und weniger freundlichen Polizisten auf seinem Weg nach Deutschland.